09.06.2020 | Deutsches Sportabzeichen: Es geht wieder los!

Im Zuge der beginnenden Corona-Krise wurde der Breitensport sowie das Sporttreiben im Verein auf Null heruntergefahren. Betroffen hiervon waren auch der Starttermin und Durchführung des deutschen Sportabzeichens. Die Treffs und Prüferabnahmen im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens in Hilden und im gesamten Einzugsgebiet wurden eingestellt bzw. nicht gestartet.

Jetzt wird der Stadtsportverband Hilden mit seiner Sportabzeichenbeauftragten Helga Schmidt-Schlegel einen vorsichtigen Wiedereinstieg beginnen. In vielen Jahren ist es auch in Hilden durch viel ehrenamtliches Engagement gelungen, das Deutsche Sportabzeichen als Nachweis für vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit zu etablieren. Deutlich wird dies dadurch, dass es inzwischen in vielen Bereichen (Sportstudium, Polizei, Feuerwehr, Zoll, etc.) zur Grundvoraussetzung für eine Bewerbung gehört. Auch Krankenkassen bieten als mögliche Bonuskriterien einen Nachweis sportlicher Betätigung durch ein Deutsches Sportabzeichen.

Die Rückkehr zur angestrebten Normalität, soweit das in den nächsten Monaten möglich ist, soll auf Basis eines Gesamtkonzeptes mit dem DOSB, dem KSB und sportartspezifischen Übergangsregeln der Fachverbände geschehen. Da in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen gelten und sich viele Sportanlagen und Schwimmbäder in kommunalem Eigentum befinden, kann es sein, dass auch auf dieser Verwaltungsebene unterschiedliche Maßnahmen beschlossen werden. Wir in Hilden sind in der glücklichen Lage, eine bis dato hervorragende Zusammenarbeit mit den öffentlichen Institutionen zu haben; z.B. durch die Unterstützung der Stadt. Ende April haben sich nun mehr die 16 Sportminister der Länder unter Teilnahme des DOSB-Präsidenten in einer Telefonkonferenz einstimmig für eine schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sport- und Trainingsbetriebs unter den oben genannten Rahmenbedingungen ausgesprochen.

Zu Beginn sollten ausschließlich Sportarten im Freien angeboten werden, da sich hier vorgegebene Hygienevorschriften leichter umsetzen lassen. Für das Deutsche Sportabzeichen trifft dies auf das Radfahren und die Leichtathletik zu.  Wie es im Bereich Schwimmen in den nächsten Wochen weitergeht, ist momentan noch nicht entschieden. Hier muss die Politik noch klare Vorgaben erlassen, da es bei schönem Wetter zu größeren Besucherzahlen kommt. Neben dem Schutz der Besucher*innen tragen die Betreiber natürlich auch eine Verantwortung für ihre Mitarbeiter*innen.

Dies führt dazu, dass der DOSB keine allgemeingültigen Vorgaben oder Empfehlungen für die Wiederaufnahme der Trainings- und Prüfungsaufnahme ausspricht. Dies kann, wenn überhaupt, nur in Abstimmung zwischen den Landessportbünden, den Landesregierungen, Kommunen und Vereinen erfolgen und sollte vor dem Hintergrund der zehn Leitplanken des DOSB erarbeitet werden. Letztendlich wurde der örtliche Stadtsportverband Hilden gebeten, ein Konzept für die  Abnahme des Deutschen Sportabzeichens zu erstellen.

Mit Hilfe der Sportabzeichenprüfer und  der Sportabzeichenbeauftragten  konnte nunmehr ein Konzept erarbeitet werden. Sport ist Bewegung und Motivation und ein kleiner Schritt zur Normalität in diesen schwierigen Zeiten.

Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Fotos: © Michael Rupp | Stadtsportverband Hilden e.V. | 2020

 

Aktuelle Veranstaltungen

  1. Mitgliederversammlung | SSV Hilden | 2020

    Oktober 26| 18:30 - 20:00


Archiv